Montag, 7. April 2014

Beautycase (creadienstag #24)

Es ist ein offenes Geheimnis: Frau kann niieemaals genug Taschen besitzen. Deswegen hat ja eigentlich fast jede Frau zu viele davon. Ja, auch ich muss mich natürlich dazu zählen. Aber: Man glaubt es kaum, mir hat eine ganz bestimmte Tasche gefehlt!

Ich trage doch tatsächlich immernoch meine Schmink- und Frischmachutensilien welche ich im Büro benutze, in einer Platiktüte umher! Tssss... Ich weiß, Schande über mein Haupt. ;) Für diejenigen die sich jetzt wundern ob man sowas im Büro braucht: Ich brauche das, denn nach 12km Radfahren sehe ich nicht mehr top gestylt aus. ;)

Doch damit ist jetzt Schluss! Dank der lieben Lisbeth von You and I ♥ DIY, die wirklich eine große Begabung fürs Nähen und dessen Erklären hat und dazu ein Wahnsinnstalent im Videoschnitt ist. Sie macht ihre tollen Tutorial- Videos mit so viel Liebe, da sprüht einem richtig ihre Leidenschaft dafür entgegen. Und dann die Musikauswahl.. hach, sorry, ein Bißchen Lobhudelei muss eben auch mal sein, denn ohne so liebe Menschen wie Lisbeth, wäre ich bisher nicht nur einmal an der Nähmaschine verzweifelt und hätte es als Hobby wahrscheinlich aufgegeben. Also an dieser Stelle mal ein dickes, dickes DANKESCHÖN! :)

So, jetzt aber zum Beautycase:

 

Ich habe den Schnitt von Lisbeth an beiden Seiten jeweils um 4cm verlängert und natürlich auch einen dementsprechend 8cm längeren Reißverschluss genommen.




Innen mit Blümchen...




... und aussen mit Vögelchen.


 
 


Na? Ist irgendjemanden mein dicker, dicker Fehler aufgefallen? 
Nein? Umso besser. Ja? Dann verrate es nicht weiter. ;)

Damit ab zum creadienstag!





Freitag, 4. April 2014

Mein März ♥

Okee, den Februar reiche ich hiermit auch noch nach, der war wegen meiner spontanen Blogpause untergegangen. Bisher habe ich euch meine Instagrambilder ja eher so dahin geklatscht, aber damit auch jeder was damit anfangen kann, gibt es nun auch ein paar Worte dazu. Viel Spaß! :)




Patchworkdecke auf der Handmade in Bielefeld. I see faces - du auch? Gewöhnungsbedürftig: Vanillezahnpasta.




Urkunde statt Ortliebtasche, aber immerhin. Neues Sportarmband in Pink, mehr Motivation braucht man ja wohl nicht, oder? Und direkt mal bei schönstem Wetter beim Waldlauf ausprobiert. Geschenkverpackungsprobenfalterei.




Neonflash an Karneval mit in letzter Sekunde selbstgenähter Krawatte. Da braucht man schonmal zur Nervenberuhigung leckere Nudelmuffins und ein Seifenblasenpustebad.




Der März zeigt sich mit Kirschblüten vorm Bürofenster und strahlend blauem Himmel auf dem Drachenfels von seiner besten Seite. Schönes Kontrastprogramm nach Karneval mit Whigfield auf der Bühne (Dididadadaaaaaa, ja genau die Whigfield!).




Blütenkugel für den Hamsti-Bamsti und Blumenstrauss einfach mal so vom Chef. :) Gemüsepfanne, yammie! Die Nähmaschine hat gerattert, wenn auch nur fürs Kürzen und Kleidungsreparaturarbeiten.




Mal wieder einen Brotkorb genäht, diesmal für den eigenen Haushalt. Besuch der Creativa Messe. Langeweile am Flughafen, da kommt Haribo grade recht.




Dancing bumblebee, ich liiieeebe dieses Foto! Auf dem Balkon in der Sonne genäht, ich zeig euch bald was es geworden ist. Der Sonnenschein im Baum trügt, morgens auf dem Rad war es mit  minus 2 Grad tatsächlich so kalt, dass ich Frostzehenverhüterlis anziehen musste (wer wissen will was das ist klickt hier).


Und wie war euer März? :)