Donnerstag, 29. August 2013

12tel Blick August

Wie jeden Monat bekommt ihr hier ein Foto von ein und demselben Blickwinkel aus. Tabea sammelt alle 12tel Blicke auf ihrem Blog und je weiter das Jahr voran schreitet, umso spannender wird es sich alle Beiträge anzugucken.

Was hat sich bei meinem 12tel Blick im Vergleich zum Vormonat verändert?
Es ist grüner. Hellgrüner, aber immernoch kräftig. Vielleicht liegt das an den häufiger werdenden Regentagen. Der aufmerksame Beobachter merkt dass die Schatten gewandert sind. Andere Uhrzeit? Nein. Immer 12:45 Uhr. Auf jedem Foto.




Die neue Handycam habe ich inzwischen auch zu bedienen gelernt, sodass es wider Erwarten doch keine komischen Bildformate wie im letzten Monat zu ertragen gilt. ;) Und siehe da, wenn man mal den Baum statt den Himmel fokussiert, kann man auch im Dunkel des Schattens wieder etwas erkennen. Aber learning by doing wie es so schön heißt, nicht wahr? :P


Rückblicke: 




Sonntag, 25. August 2013

Freitag, 23. August 2013

social media buttons

Heute mal ein Ausflug in die mediale Welt, man lernt ja nie aus. :D

Auf etlichen Blogs habe ich immer die hübschen Buttons beneidet die mich auf sämtliche soziale Netzwerke des Bloggers führen um ihr/ ihm da zu folgen und um bloß keine Neuigkeiten zu verpassen.

Meistens passen diese Buttons hübsch zum Blogdesign und vorallem sind sie eins: EINHEITLICH.

Tja, bei mir sah das bisher so aus:



Ein Kraut-und-Rüben-Link-Allerlei aus Möglichkeiten meine seifenblasenbeats- Profile zu finden, gemixt mit Lieblingsblogs, Followern und Post- Historie.

Gefallen hat mir das noch nie, aber ich wusste einfach nicht wie ich das hübscher und übersichtlicher gestalten kann. Bis es mir jetzt so auf die Nerven ging, dass ich mal ein bissl gegoogelt habe. Und: ES IST SOOO EINFACH! :D

Vielleicht sollte ich noch erwähnen dass eine Sidebar für mich nicht in Frage kommt, da ich möchte dass meine Posts im Mittelpunkt stehen, ohne Ablenkung am Rand. Ein Bisschen schade finde ich, dass nun meine Lieblingsblogs der ordentlichen Übersicht zum Opfer gefallen sind, aber wer wissen möchte welche Blogs ich regelmäßig lese, der folgt einfach dem Herzchen-Button zu Bloglovin. ;)

Für diejenigen die jetzt zu faul sind runter zu scrollen, so sieht es jetzt aus:





Klare Strukturen, übersichtlich, einheitlich und mit soooo hübschen Buttons. Wie gefallen Sie euch?

Zu verdanken habe ich diese hübschen Buttons Nadine, die diese netterweise auf ihrem Blog dreierlei-liebelei als Freebie zur Verfügung stellt. Und wie praktisch, zu einer einfachen und verständlichen Erklärung von Anke, WIE man sowas dann auf seinen Blog bekommt, verlinkt sie auch direkt.
Perfekt für HTML-Dummies wie mich. :)

Danke liebe Nadine und liebe Anke, dass ihr euch die Mühe macht sowas unerfahrenen Bloggern wie mir zur Verfügung zu stellen! Ohne Leute wie euch hätte ich wahrscheinlich nie mit dem Bloggen angefangen. 

Kleiner Tip falls ihr nun auch Buttons einbauen möchtet, ein anderes Layout aber besser zu eurem Blog passt: Einfach mal in der Bildersuche von Google nach social media button suchen...

Mein nächstes "mediales" Projekt wird es sein, einen hübschen Header zu entwerfen. Dafür muss ich aber erstmal üben anständige Fotos von Seifenblasen zu machen. Oder vielleicht doch lieber etwas Grafisches? Mal sehen... :)


Dienstag, 20. August 2013

Türutensilo (creadienstag #13)

Mein 13ter creadienstag!

Doch diesmal habe ich nicht allein gewerkelt, sondern hatte tatkräftige Unterstützung von Dessi,  einer ganz lieben Freundin und Nähkumpanin, welche die Idee hatte, für gemeinsame Freunde zur Wohnungseinweihung ein Türutensilo zu nähen.

Gesagt, getan, voll motiviert gings an die "Arbeit". Gar nicht so einfach bei so einem ja doch eher großen Geschenk den richtigen Farbton zu treffen. Wie gut, dass Ikeavorhänge immer 3 Meter lang sind und somit für unsere Wohnung genau 50cm zuuuuuu lang. Die Überreste wurden hier also verwerkelt, dunkles Schokoladenbraun mit weißen Taschen. Ein weiterer Vorteil: Der Stoff ist richtig schön robust, so kann das Türutensilo auch ordentlich beladen werden.







Knöpfe setzen Farbtupfer und peppen ordentlich auf, ohne dass es zu bunt zugeht.





Diese wurden von uns mit alten Stoffresten überzogen. 
Da weiß man endlich wozu es sich lohnt jeden noch so kleinsten Stoff- Fitzel aufzubewahren. ;)






"Wiiieeee das habt ihr selbst gemacht? Näää, das habt ihr doch gekauft! Echt jetzt? Krass...!" :D




Wo würdet ihr so ein Türutensilo aufhängen? Bei uns gingen die Meinungen da auseinander. Dessi würde es in der Küche aufhängen, für mich gehört es definitiv ins Bad. Oder ins Arbeitszimmer, die Rumpelkammer? Kinderzimmer! Hach, die Möglichkeiten sind unbegrenzt... :)





Es ist das zweite Projekt aus dem"etwas anderen Nähbuch" was ein Einweihungsgeschenk für die Wohnung wurde. Diesen Türstopper habe ich nämlich auch nach Anleitung aus dem Buch genäht.


Freitag, 9. August 2013

Foto-Frage-Freitag #15

Während Steffi ihre Fragen diese Woche von Mallorca aus stellt, hat sich die Sonne hier ein wenig zurück gezogen. Macht aber nix, Foto-Frage-Freitag geht auch ohne Sonne. ;)

Ich lese...
... wie eine Italienerin zur Kommisarin wird. Bisher sehr amüsant. :)


Ich empfehle...
... dieses unglaublich liebevoll gestaltete DIY- Buch. Basteln, nähen und und und!


Ich trage...
... johannisbeerfarbene Nägel.


Ich trau mich...
... am Sonntag mal wieder an diesem Seil was man kaum sieht entlang zu rutschen. Ich liebe den Kletterpark in Ahrweiler! :)


Ich lache über...
... diese kleinen lustigen Kerle. Immer wieder. Egal wie oft. :D

Dienstag, 6. August 2013

Fragen und Antworten

Denise vom Blog Goldengelchen ist ja ganz schön neugierig. ;)
Sie hat mir (und anderen auch) ein paar Fragen gestellt, die ich natürlich gerne beantworte! Ok, das hat jetzt eine ganze Weile gedauert, aber dafür habt ihr nun auch ein paar Bilderchen zwischen den vielen, vielen Buchstaben die nun folgen. :P

 
1 - Was sind deine (Urlaubs-) Pläne für den Sommer?

Die Sonne geniessen! Endlich ist mal wieder richtig Sommer in Deutschland, juchuuuu! :) Und in Urlaub geht's dieses Jahr erst wenn der Sommer (wahrscheinlich) wieder vorbei ist.





2 - Bevorzugst du ein "richtiges" Buch oder einen E-Reader?

Ich würde gerne wie vor noch etwa einem halben Jahr darauf antworten: beides. Aber das wäre glatt gelogen! Die vereinzelten "echten" Bücher, die auf meine Leseaufmerksamkeit warten, verstauben im Regal. Ich habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, trotz, dass ich sie ja schon besitze, nochmal Geld dafür auszugeben und sie mir auf meinen Kindle zu überspielen. Der Gedanke ist noch nicht zu Ende gedacht. ;)





3 - Womit verbingst du neben Arbeit/ Uni/ Ausbildung die meiste Zeit?

Mit Sport. Auch wenn man es mir leider nicht so ansieht...  Am Liebsten auf dem Rad, sonst auch gern auf Inlinern, im Wasser, in Joggingschuhen oder dem Fitnessstudio.





4 - Hast du ein Lieblingsrezept, wenn du wenig im Haus hast, du aber Hunger hast und es daher schnell gehen muss (so à la "sch... was koche ich heute!?")?

Hmm... ich muss sagen sowas kommt bei mir nicht oft vor... Wir kaufen nie auf Vorrat ein, sondern immer für jeden Tag frisch. Von daher haben wir eigentlich nie "was da". :D Was aber öfters vorkommt ist, dass keine Lust oder Zeit zum aufwendig Kochen und Schnibbeln da ist. Dann gibt es Nudeln mit Schafskäse drauf gebröselt. Easy, schnell und sooooo lecker. :)





5 - Was ist dein Lieblingseinrichtungsgegenstand und wieso?

Definitiv das Hamsterwohnheim, welches gleichzeitig als Raumtrenner fungiert. Wieso? Weil man aus allen Richtungen reingucken kann und keine Hamsteraction verpasst. 
PS: Dass der Hamsti farblich zur Einrichtung passt ist nur Zufall, ehrlich! :D





6 - Wofür gibst du am Liebsten Geld aus?

Also am Liebsten, nicht am Meisten, ja? :D Für Fun. Und Fun sind bei mir Dinge wie Achterbahnfahren, Raften, Kartfahren, Snowboarden, Konzerte undundund. Events die meist actionreich sind und viel zu viel Geld kosten, was mir dann aber meist egal ist. :D Oooh und gutes Essen! :)


Walibi Park in Holland


7 - Hast du etwas, ohne das du nicht verreist/weiter wegfährst (ausser die typischen Sachen wie Schlüssel, Portomonei, Papiere, Handy und Kamera)?

Da gibts es sogar zwei Dinge.

Meine großen Kopfhörer. Bei vielen Leuten ist es ja total normal auch im Alltag so riesige Kopfhörer aufzuhaben. Bei mir nicht. Ich habe meine kleinen In-Ear-Dinger, die reichen mir da völlig aus und sind nicht so auffällig. Wenn ich allerdings "weg" fahre. Also lange mit dem Zug oder im Flieger, dann nehme ich meine heißgeliebten URBANEARS mit. Der Klang ist einfach geil und sie vermitteln für mich ein Gefühl von Urlaub und weiter Welt. :) Ok, das könnte daran liegen dass ich sie für einen Urlaub auf Teneriffa gekauft habe und sie damit einen Stempel "Urlaub" aufgedrückt bekommen haben. :D




Und wenn ich so richtig Urlaub mache, also mehr als nur Freunde ein Wochenende irgendwo zu besuchen, dann muss mein Reisetagebuch mit. Das Buch ist handgemacht und sehr teuer gewesen, aber ich konnte einfach nicht daran vorbei gehen (wer könnte das schon bei diesen süßen Igeln? *schmacht*). Und dann war es mir dauernd zu schade zum Benutzen, weil es ja so teuer war! Es musste eine Bestimmung her. Ich schreibe sonst nie Tagebuch. Aber Erlebnisse auf Reisen festzuhalten, diese Idee fand ich toll! Gesagt, getan, jetzt muss es immer mit. Und nicht nur ich schreibe darin. Sondern am Liebsten jeden Tag jemand anderes der mit mir reist. :)


8 - Was würdest du an dir ändern, wenn du so einfach könntest (Charakter oder Aussehen)?

Ich hab da so einen grrrrr.... doofen Wirbel der macht mit meinen Haaren was er will! Den wünsche ich mir weg! Achja und auch noch ein bissl dickere Haare wären toll. ;) Und so lange sich da nix dran ändert, öfters ma ne Mütze druff und feddich. Nur mein Blond, das mag ich wirklich sehr, wehe da kommt jemand mim Farbtopf an! :)






9 - Was tust du, um deine Laune aufzubessern, wenn du einen richtig miesen Tag hattest.

Raus an die frische Luft und den Kopf vom Wind durchpusten lassen. Gedanken ordnen und aufs Wesentliche konzentrieren. 


Villerville, Frankreich


10 - Was wolltest du schon immer von mir wissen? (Anm.: Also vom Goldengelchen)

Da muss ich nicht lange überlegen. Ich möchte von dir wissen wie du aussiehst. ;) Ich hätte gern ein Bild von dir im Kopf wenn ich deine Posts lese. Und nein, dein Muse- Video hilft da nicht weiter. :D Ich kann aber sehr gut verstehen, dass du das auf deinem Blog nicht preis geben möchtest.


So, den Regeln nach bin ich dann nun dran, mir Fragen auszudenken um anderen Bloggern ein Loch in den Bauch zu fragen. Here we go:

1 - Wie alt bist du? (Viele Blogger machen ein Geheimnis draus, wieso denn das??)
2 - Welcher ist dein momentaner Lieblingssong?
3 - Was ist dein Lebensmotto oder Lieblingsspruch?
4 - Wissen deine Freunde von deinem Blog?
5 - Wievielen Blogs folgst du und wie behälst du den Überblick darüber?
6 - Mal ausgehend davon, dass du ein Smartphone besitzt, welche sind deine Top5 Apps?
7 - Welches Essen/ Lebensmittel magst du gar nicht?
8 - Wie bist du auf deinen Blognamen gekommen?
9 - Treibst du Sport?
10 - Was verbindest du mit Seifenblasen?

Und das sind meine zu löchernden Blog- Bäuche:

ein kleines bisschen sorglos
aentschie's blog
Fantastin und die schönen Dinge des Lebens
Mrs. King's Castle
herebybike
peek-a-boo
Liebes Fototagebuch...
taliefee
Resa
Pfauenmädchen

Ich freue mich sehr wenn ihr mitmacht und bin gespannt wer sich dafür aus der Sonnenliege rollt. ;)

Bitte haltet euch dabei an diesen Leitfaden:
1. Den Tagger als Dankeschön verlinken
2. Die gestellten Fragen vom Tagger beantworten
3. 10 neue Fragen stellen
4. 10 Blogger mit unter 200 Lesern taggen und ihnen Bescheid geben
5. Zurücktaggen ist nicht erlaubt
 Ich bin sehr gespannt! :)